Biographien Portal
Bücher, die die Welt verändert haben

Bücher, die die Welt verändert haben

Eine Auswahl von über 50 Büchern, die dazu beigetragen haben, die Welt zu beeinflussen und zu verändern. Diese Bücher hatten alle einen Einfluss auf die menschliche Gesellschaft und die menschliche Kultur.

Bücher, die die Welt verändert haben  Bhagavad Gita (ca. 3100 v. Chr.) – “ Das Lied von Gott “ – ist eine klassische Hindu-Schrift, die den Diskurs von Sri“ krishna> und Arjuna auf dem Schlachtfeld von Kurukshetra aufzeichnet. Sri Krishna lehrte eine praktische Spiritualität, die in der Welt praktiziert werden konnte und keinen Weltverzicht erforderte. Die Philosophie der Gita umfasst Bhakti Yoga (Hingabe) und Karma Yoga (selbstlose Handlung).

Bücher, die die Welt verändert haben  Die Ilias (8. Jahrhundert v. Chr.) – Homer . Der Iliad, einer der ersten überlebenden Klassiker der westlichen Literatur, ist ein episches Gedicht, das die Geschichte und die Charaktere des Trojanischen Krieges erzählt – wie Achilles und King Agamemnon. Die Ilias erzählt auch von alten griechischen Legenden.

Bücher, die die Welt verändert haben  Die Geschichte (ca. 450 – 420 v. Chr.) – Herodot (Griechisch) Die Geschichte war eines der ersten großen Werke der Geschichte – sie dokumentierte die Völker und Zeiten des antiken Griechenlands, Persiens und Nordafrikas. Es ist eine wichtige Quelle für Wissen über diese Zeiten und ist ein wichtiger Präzedenzfall für die Dokumentation der Geschichte.

Bücher, die die Welt verändert haben  Die Thora (ca. 600 – 400 v. Chr.) Glaubt, dass die Thora von Moses“ auf dem sinai empfangen wurde . es enth f hauptb exodus leviticus numbers class=“toctext“>Deuteronomy) . Es ist der Hauptbericht über jüdische Geschichte, Traditionen und Bräuche. Es ist in der jüdisch-christlichen Kultur sehr einflussreich, und die fünf Hauptbücher wurden in die Bibel aufgenommen.

Bücher, die die Welt verändert haben  Die Dhammapada (c 3.-1. Jahrhundert v. Chr.) – Sprüche des Buddha. Das Dhammapada ist ein schriftlicher Bericht über Buddhas“ aussagen das spirituelle leben und seinen rat an m sie enthalten die essenz des buddhismus durch themen wie meditation losl befreiung kontrolle geistes.>

Bücher, die die Welt verändert haben  Die Analekte c. 475 v. Chr. – 221 v. Chr.) – Konfuzius“ die analekte enthalten aussagen des chinesischen weisen konfuzius. analects ermutigen menschen weisheit durch hingabe an ihre eltern familie und loyalit gegen ihrem herrscher zu kultivieren. es ist im wesentlichen eine konservative philosophie b auf moralisch ethisch aufger weise ermutigt. das einflussreichste buch in der geschichte wird heute viel gelesen.>

Bücher, die die Welt verändert haben  Die Republik (ca. 4. Jahrhundert v. Chr.) – Platon“ . die republik ist ein sehr einflussreiches buch politische und soziale philosophie. es in form eines sokratischen dialogs verfasst dem verschiedene teilnehmer konzepte von gerechtigkeit guter regierungsf der natur seele vorstellungen dar was gl ausmacht diskutieren. platon argumentiert dass eine besten regierungsformen darin bestehen w philosophenk macht zu geben unabh schiedsrichter gerechten herrschaft.>

Bücher, die die Welt verändert haben  Elemente des Euklids (ca. 300 v. Chr.) Eine mathematische und geometrische Abhandlung, die aus 13 Büchern besteht, die vom altgriechischen Mathematiker Euklid“ in alexandria geschrieben wurden> . Euklid kombinierte viele verschiedene Aspekte der Mathematik und präsentierte sie in einem kohärenten und logischen Format. Seine Klarheit bedeutete, dass dies im 19. Jahrhundert das Standardlehrbuch für Mathematik wurde.

Bücher, die die Welt verändert haben  Geographien (ca. 100-170 n.Chr.) Ptolemaios Ptolemäus erstellte ein Kartenbuch, einen Atlas, der das römische Wissen der Weltgeographie zusammenfasste. Es wurde in Europa zu Beginn der Renaissance ins Lateinische übersetzt und war ein einflussreicher Ausgangspunkt für das europäische Wissen der Weltgeographie.

Bücher, die die Welt verändert haben  Der Koran (ca. 609 n. Chr. – 632 n. Chr.). Der Koran, was „Rezitation“ bedeutet, gilt als heiliges Buch des Islam. Muslime glauben, dass der Koran Offenbarungen von Gott enthält, die vom Erzengel Gabriel an Muhammad“ offenbart wurden. der koran lehrt eine monotheistische religion in die anh ermutigt werden sich gott zu ergeben.>

Bücher, die die Welt verändert haben  Kanon der Medizin (1025 n. Chr.) – Ibn Sīnā (Avicenna). Der Kanon der Medizin ist eine Enzyklopädie des medizinischen Wissens, zusammengestellt vom persischen Philosophen Ibn Sīnā. Es beinhaltet einige der wichtigsten medizinischen Erkenntnisse der Zeit – darunter galenische Medizin, chinesische Medizin und einige Schriften von Aristoteles. Es diente als medizinisches Lehrbuch in Europa bis ins 17. Jahrhundert.

Bücher, die die Welt verändert haben  The Canterbury Tales (um 1390) – Geoffrey“ chaucers> “ The Canterbury Tales “ ist eine Sammlung von 20 Büchern, die in Mittelenglisch verfasst sind und Berichte über das englische Leben im Mittelalter erzählen. Chaucer war ein Meister des Geschichtenerzählens, der auch Kritik an der Kirche und Aspekten des englischen Lebens beinhaltete. Das Buch war ein einflussreicher Moment bei der Förderung der Verwendung von Englisch – im Gegensatz zu Latein.

Bücher, die die Welt verändert haben  Don Quijote (1605) – Miguel de Cervantes. Don Quijote ( Der geniale Gentleman Don Quijote von La Mancha) ist einer der größten Romane der Welt. Es hat großen Einfluss auf die westliche Literatur und insbesondere auf die spanische Literatur. Es untersucht Themen wie Ritterlichkeit, Realismus, Gerechtigkeit und Einfachheit.

Bücher, die die Welt verändert haben  The Bible – King James Version (1611) Kurz nach der ersten englischen Übersetzung der Bibel von John Wycliffe in Auftrag gegeben. Die King James Bible wurde aus dem Griechischen und dem Aramäischen übersetzt und wurde zur bestimmenden englischen Übersetzung für die westliche Welt; es wurde das am meisten gedruckte Buch der Welt. Es wurde für seine Qualität der englischen und poetischen Beschreibungen bewundert.

Bücher, die die Welt verändert haben  Erstes Folio (1623) – William“ shakespeare.> Die erste umfassende Veröffentlichung von Shakespeares Stücken. Das erste Folio umfasst 36 Shakespeares Stücke und ist das Hauptmaterial für einen Großteil von Shakespeares Werk. Die Veröffentlichung begann mit dem schrittweisen Prozess, Shakespeare zum meistgelesenen Autor der englischen Sprache zu machen. Shakespeares Einfluss auf die Sprache und Literatur ist angesichts der globalen und universellen Anziehungskraft seiner Arbeit schwer zu quantifizieren.

Bücher, die die Welt verändert haben  Eine anatomische Studie über die Bewegung von Herz und Blut bei Tieren (1628) – William“ harvey> . Eine Pionierarbeit im Blutkreislauf. Harvey bot auch eine revolutionäre wissenschaftliche Methode an – mit Hypothesen, Experimenten und Beobachtungen. Es beeinflusste unser Verständnis von Physiologie und setzte auch einen Maßstab für wissenschaftliche Studien.

Bücher, die die Welt verändert haben  Dialog über die zwei führenden Weltsysteme (1632) – Galileo“ galilei> – In diesem italienischen Buch verglich Galileo die heliozentrische Weltsicht von Copernicus mit der zeitgenössischen Sicht auf Ptolemäus (das Zentrum der Erde des Universums). Galileos Erkenntnisse beeinflussten die Meinungsbildung Natur des Universums. Sein Buch wurde bis 1835 auf die Liste der verbotenen Bücher der katholischen Kirche gesetzt.

Bücher, die die Welt verändert haben  Principia Mathematica (1687) – Isaac“ newton> Vollständiger Titel – Philosophiæ Naturalis Principia Mathematica , lateinisch für „Mathematische Prinzipien der Naturphilosophie“ Dieses großartige Werk bildete die Grundlage der modernen Physik. Newton umfasste seine Theorie der Schwerkraft, das Gesetz der Bewegung / Mechanik und das konsolidierte Kepler-Gesetz der Planetenbewegung. Newton entwickelte neue Methoden der Mathematik und des Kalküls, um seine Ideen zu beweisen. Weithin als das einflussreichste Wissenschaftsbuch aller Zeiten angesehen.

Bücher, die die Welt verändert haben  Ein Wörterbuch der englischen Sprache (1755) – Samuel“ johnson> . Johnson schrieb nicht das erste Wörterbuch, aber dieses war bei weitem das umfangreichste Wörterbuch und wurde bis zum OED im Jahr 1888 zum Standard für englische Wörterbücher. Das Johnson-Wörterbuch wurde von Druckern in Auftrag gegeben, die ein besseres Wörterbuch mit der wachsenden Alphabetisierung und dem Schreiben suchen wollten Nachfrage nach Büchern. Sogar die OED – 187 Jahre später – verwendete viele Erklärungen von Johnson.

Bücher, die die Welt verändert haben  Die Leiden des jungen Werther (1774) – Johann Wolfgang von Goethe. Goethes Roman über einen sensiblen und leidenschaftlichen jungen Mann wurde ein Bestseller und wurde in mehrere europäische Sprachen übersetzt. Das Buch verhalf Goethe zu einer der ersten internationalen literarischen Berühmtheiten. Der Roman und die romantischen Ideale hatten einen bedeutenden Einfluss auf die aufkeimende Romantikbewegung des ausgehenden 18. Jahrhunderts.

Bücher, die die Welt verändert haben  Der Reichtum der Nationen (1776) – Adam“ smith> . Smiths Arbeit an der Volkswirtschaftslehre wurde zum Grundpfeiler der klassischen Wirtschaftswissenschaften und trug dazu bei, das relativ neue Thema zu definieren, das mit der industriellen Revolution immer wichtiger wurde. Smiths Arbeit bezog sich auf freie Märkte, freien Handel, Arbeitsteilung und Monopolmacht.

Bücher, die die Welt verändert haben  Gesunder Menschenverstand (1776) – Thomas“ paine> . Common Sense war ein politisches Flugblatt, das zu Beginn der amerikanischen Revolution veröffentlicht wurde. Sie sprach in einfacher und direkter Sprache über die Vorteile der amerikanischen Unabhängigkeit von Großbritannien. Sie appellierte an die einfachen Leute und half, die amerikanische Unabhängigkeit zu unterstützen. Es war auch revolutionär, eine demokratischere und republikanische Politik einzuleiten.

Bücher, die die Welt verändert haben  Lyrische Balladen (1798) – William“ wordsworth> und Samuel“ taylor coleridge> . Zu diesen Gedichtbänden gehören einige der schönsten Gedichte von Wordsworth und Coleridge – wie etwa The Rime of the Ancient Mariner (Coleridge) und Linien oberhalb der Tintern Abbey (Wordsworth) . Die Poesie hatte Einfluss auf ihren einfacheren lyrischen Stil. Wordsworth schrieb, das Buch sei ein Experiment, um zu sehen, ob die Sprache der Poesie für normale Menschen zugänglicher werden könnte – im Gegensatz zu den strengeren und formalisierten Stilen der Dichtung des 18. Jahrhunderts. Lyrical Ballards wird oft als Beginn der englischen Romantikbewegung betrachtet, was eine entscheidende Veränderung in der englischen Literatur darstellt.

Bücher, die die Welt verändert haben  Stolz und Vorurteil (1813) – Jane“ austen> Stolz und Vorurteil ist einer der am meisten verbreiteten Romane in englischer Sprache. Es befasst sich mit Fragen der Klasse, Ehe, Sitten und Moral. Es ist Popularität und ein bleibendes Erbe in diesem romantischen Roman. Jane Austens Erfolg machte es auch Frauen leichter, als Schriftstellerin ernst genommen zu werden.

Bücher, die die Welt verändert haben  Ein Weihnachtslied (1843) – Charles Dickens Ein Weihnachtslied ist eine von Dicken beliebtesten Kurzgeschichten. Es befasst sich mit den gegensätzlichen Themen der Weihnachtsfreude und dem Unglück, geizig und geldgierig zu sein. Es half, die Weihnachtstraditionen wiederzubeleben, während es einige klassische Dickens-Satire des viktorianischen Kapitalismus enthielt.

Bücher, die die Welt verändert haben  Das kommunistische Manifest 1848 – Karl“ marx> und Friedrich Engels. Das Kommunistische Manifest ist ein kurzes und prägnantes revolutionäres Dokument, das den Sturz der kapitalistischen Gesellschaft forderte. Im Gegensatz zu Marx ‚dichteren Werken war die Sprache des Manifests brandaktuell und inspirierend für diejenigen, die das Ende des Kapitalismus sehen wollten. Der Marxismus wurde zu einer treibenden Philosophie hinter der russischen Revolution und beeinflusste andere westliche Staaten, die Angst vor einer kommunistischen Revolution hatten.

Bücher, die die Welt verändert haben  Onkel Toms Kabine (1852) – Harriet Beecher Stowe . Onkel Toms Cabin ist ein Roman gegen die Sklaverei, in dem die harten Realitäten der Sklaverei dargestellt wurden. Es bot auch eine optimistische Sicht darauf, wie christliche Nächstenliebe und Liebe ein von Menschenhand geschaffenes Übel wie Sklaverei überwinden können. Es gilt als äußerst einflussreich für die Gestaltung der amerikanischen öffentlichen Meinung und gegen die Sklaverei, was ein zentrales Thema des Bürgerkriegs war.

Bücher, die die Welt verändert haben  Madame Bovary (1857) – Gustave Flaubert (Französisch). Flauberts Roman beschreibt das Leben einer Arztfrau, die sich um die Banalität des Lebens kümmert. Die Publikation wurde wegen der Darstellung von Ehebruch als schockierend empfunden – die daraus resultierende Obszönitätsprüfung trug dazu bei, Profil und Umsatz zu steigern. Sein kerniger Realismus war auch für die Entwicklung des modernen, realistischen Literaturgatters von großer Bedeutung.

Bücher, die die Welt verändert haben  Gray’s Anatomy (1858) Ein englischsprachiges Lehrbuch der menschlichen Anatomie, ursprünglich von Henry Gray geschrieben. Es war die erste umfassende Analogie der menschlichen Anatomie und Teil der Bewegung, um die medizinische Behandlung zu formalisieren und zu klären. Es war so nützlich, dass es zum klassischen Lehrbuch für Ärzte wurde. Seit 1858 wurde es kontinuierlich überarbeitet und neu veröffentlicht.

Bücher, die die Welt verändert haben  Über den Ursprung der Arten (1859) – Charles“ darwin> Über den Ursprung der Arten war ein Höhepunkt von Darwins Lebenswerk, das die Entwicklung des Lebens und der Arten untersuchte. Sie gilt als Grundlage der Evolutionsbiologie und ist entscheidend für das Umkippen der Vorstellung der Menschheit, woher sie stammt. Die Evolutionstheorie war eine direkte Herausforderung für eine buchstäbliche Interpretation der Bibel, und ihre Veröffentlichung wurde mit erheblichen Kontroversen gestoßen.

Bücher, die die Welt verändert haben  On Liberty (1859) – John“ stuart mill> On Liberty ist eine einflussreiche Begründung für die persönliche Freiheit und die Festlegung der Grenzen staatlicher Eingriffe. – „ Die einzige Freiheit, die den Namen verdient, ist die, unser eigenes Wohl auf unsere Weise zu verfolgen, solange wir nicht versuchen, andere von ihnen zu berauben oder ihre Bemühungen zu behindern. “ – Mühle. On Liberty war ein Versuch, die Philosophie des Utilitarismus zu verteidigen, aber auch die Rechte des Einzelnen gegen die „Tyrannei der Mehrheit“.

Bücher, die die Welt verändert haben  Krieg und Frieden (1869) – Leo“ tolstoi> (russisch). Krieg und Frieden ist Tolstois großes historisches Epos, das auf der französischen Invasion Napoleons in Russland basiert. Es befasst sich mit allen Aspekten des Lebens – menschliche Emotionen, Politik und Philosophie. In vielerlei Hinsicht überschritt das Buch traditionelle Genres und brachte neue literarische Stile mit sich, wie beispielsweise die Möglichkeit, verschiedene Perspektiven auf dieselbe Szene zu bieten.

Bücher, die die Welt verändert haben  Die Traumdeutung (1899) – Sigmund“ freud> – Freud war ein bahnbrechender Psychologe. Seine Arbeit über die Traumdeutung war einflussreich für die Weiterentwicklung von Freuds Theorie des Unbewussten und des Ödipus-Komplexes. Freuds Theorie der Psychoanalyse hat sich als sehr umstritten erwiesen, aber seine Arbeit inspirierte einen neuen Zweig der medizinischen Wissenschaft, seine anfängliche Arbeit entweder weiterzuführen oder abzulehnen.

Bücher, die die Welt verändert haben  Die Protokolle der Ältesten von Zion – (1905) Dies wurde in Russland veröffentlicht und war ein betrügerischer Versuch, darauf hinzuweisen, dass es eine jüdische Verschwörung gab, die Kontrolle über die Welt durch Manipulation der Presse und Unterwerfen christlicher Ideale zu erlangen. Obwohl es sich als Betrug erwies, war es in der ganzen Welt verbreitet und wurde im nationalsozialistischen Deutschland als Lehrbuch verwendet, um den Antisemitismus anzuheizen.

Bücher, die die Welt verändert haben  Gedichte (1920) – Wilfred Owen. Owens Kriegsdichtung war äußerst einflussreich für die Schaffung einer negativen Sicht des Ersten Weltkrieges. Seine beißenden, ironischen Gedichte hoben die Absurdität und den Schrecken des Krieges hervor. Die Macht seiner Gedichte beeinflusste maßgeblich die Schaffung einer starken Friedensbewegung in Großbritannien, die sich in den 1920er und 30er Jahren der Wiederbewaffnung widersetzte.

Bücher, die die Welt verändert haben  Relativitätstheorie: Die spezielle und allgemeine Theorie (1920) – Albert“ einstein.> Einsteins großartige Arbeit zur Relativitätstheorie half dabei, Konzepte der Physik und unser Verständnis des Universums neu zu definieren. Es war die revolutionärste Entwicklung in der Physik seit Newton. Einsteins Arbeit zeigte, dass Zeit und Raum nicht linear und absolut sind, sondern je nach den Umständen variieren können. Einstein zeigte auch, dass Energie und Masse durch seine berühmte Formel – E = mc² – tatsächlich gleichwertig sind

Bücher, die die Welt verändert haben  Ulysses (1922) James Joyce – Ulysses ist ein sehr einflussreiches modernistisches Werk der Fiktion, bei dem experimentelle Techniken wie ein Bewusstseinsstrom verwendet wurden, der mit einem ungewöhnlichen Sinn für Humor kombiniert wurde – basierend auf Wortspielen, Anspielungen und Parodien. Es war in Länge, Umfang und Stil beispiellos und beeinflusste viele andere Schriftsteller der Moderne.

Bücher, die die Welt verändert haben  Mein Kampf (1925) – Adolf“ hitler> . Mein Kampf wurde von Hitler geschrieben, als er für den gescheiterten Putschversuch in München im Gefängnis war. Es drückt Hitlers Wunsch nach einer neuen Weltordnung aus – basierend auf seinem Antisemitismus und seinem Wunsch nach einer Ausdehnung Deutschlands in Ostgebiete. Nach seiner Machtübernahme im Jahr 1933 wurde es im nationalsozialistischen Deutschland weit verbreitet. Es wurde auch von vielen benutzt, die Hitlers Aufstieg zur Macht als Beweis für seine Absicht befürchteten.

Bücher, die die Welt verändert haben  Liebhaber der Lady Chatterley (1928) – DH“ lawrence> . Das Buch war wegen seiner Darstellung einer Liebesaffäre zwischen einem Mann der Arbeiterklasse und einer Frau aus der Oberschicht sehr umstritten. In Großbritannien war es wegen seines expliziten sexuellen Inhalts jahrzehntelang verboten. Im Jahr 1960 wollte Penguin das Buch veröffentlichen und führte zu einem Prozess darüber, ob es gegen das Obszönitätsgesetz verstößt. Pinguin gewann und es wurde 1961 veröffentlicht.

Bücher, die die Welt verändert haben  Die allgemeine Theorie der Beschäftigung, des Interesses und des Geldes (1936) John“ maynard keynes> – Keynes schrieb seine klassische Wirtschaftstheorie vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise. Keynes argumentierte, die anhaltende Massenarbeitslosigkeit sei unnötig, und wirksame staatliche Maßnahmen könnten einen anhaltenden Einbruch überwinden. Sein Buch war die Gründungsarbeit eines neuen Wirtschaftszweigs – der Makroökonomie. Die keynesianische Wirtschaft ist sowohl theoretisch als auch praktisch für den Umgang mit Rezessionen nach wie vor sehr einflussreich.

Bücher, die die Welt verändert haben  Das Tagebuch von Anne Frank (1947) – Anne“ frank> (niederländisch) – Ursprünglich als „Tagebuch eines jungen Mädchens“ veröffentlicht. Das Ausmaß des Holocaust mit sechs Millionen getöteten Juden war für viele schwer zu verstehen. Das Tagebuch von Anne Frank gab den Lesern eine persönliche Verbindung zu den getöteten Zahlen und half, den Holocaust in menschliche Begriffe zu bringen.

Bücher, die die Welt verändert haben  Wenn dies ein Mann ist (1947) – Primo Levi (Italiener) Levi schrieb diesen persönlichen Bericht über seine zwölfmonatige Inhaftierung im Konzentrationslager Auschwitz. Es wird als eine der intimsten und direktesten Darstellungen des Lebens unter den erniedrigenden und entmenschlichen Bedingungen eines Konzentrationslagers betrachtet. Es war einer der früheren persönlichen Berichte über das Überleben des Holocaust, der veröffentlicht wurde, und gilt als herausragender Bericht aus erster Hand.

Bücher, die die Welt verändert haben  Animal Farm (1945) – George“ orwell.> Orwell war ein demokratischer Sozialist, der im spanischen Bürgerkrieg kämpfte. Animal Farm ist ein dystopisches Märchen, das eine beißende und sofortige Allegorie einer verratenen Revolution gibt. Es wurde als satirische Geschichte gegen Stalins Sowjetunion geschrieben und wurde Teil der literarischen Propaganda des Kalten Krieges gegen den Kommunismus.

Bücher, die die Welt verändert haben  Das Common Sense-Buch der Baby- und Kinderbetreuung (1946) – Dr. Spock. Spock war ein amerikanischer Kinderarzt, der ein Handbuch für die Kinderbetreuung verfasste, in dem betont wurde, wie wichtig es ist, dass Eltern sich auf ihre natürlichen Instinkte verlassen, um einen ausgewogenen und einfühlsamen Umgang mit Disziplin zu verfolgen und Kinder zu erziehen. Ihm wurde vorgeworfen, einen Rückgang der Disziplin und den Respekt vor der Autorität zu fördern, obwohl dies zum Teil auf seine aktive Opposition gegen den Vietnamkrieg zurückzuführen war.

Bücher, die die Welt verändert haben  Achtzehnhundertvierzig – George“ orwell> – 1949. Orwells klassischer dystopischer Roman. 1984 ist eine deutliche Warnung vor den Gefahren des Totalitarismus. Es warnt vor der überragenden Macht des Staates und dem Wunsch, das Leben von Individuen zu kontrollieren. Viele Ausdrücke und Ideen aus dem Jahr 1984 , wie „Big Brother“ und die „Gedankenpolizei“, sind Teil der englischen Sprache geworden.

Bücher, die die Welt verändert haben  Das zweite Geschlecht (1949) – Simone De Beauvoir Das zweite Geschlecht wurde von De Beauvoir, einem französischen Existenzphilosoph, geschrieben. Es gilt als eine wichtige Arbeit in der zweiten Welle des Feminismus, die sich mit feministischen Themen wie sexueller Gewalt, Diskriminierung von Frauen und Chancengleichheit befasste. Sie lehnte auch die Theorien Freuds ab.

Bücher, die die Welt verändert haben  Der Fänger im Roggen – JD Salinger – 1951. Salingers Roman wurde zu einem ikonischen Werk für die Rebellion von Jugendlichen, das sich mit Fragen der Identität, Entfremdung und Respekt vor Autorität befasste. Es gilt als einflussreich für die „Beat-Generation“ der 1960er Jahre, in der Autorität und herkömmliche Gewohnheiten weit verbreitet waren.

Bücher, die die Welt verändert haben  Herr der Ringe (1954) – JRRTolkien“ . der herr ringe ist ein epischer dreiteiliger fantasy-roman im mythologischen mittelerde basiert. es wurde zu einem meistverkauften werke des zwanzigsten jahrhunderts und war f die beat-generation jahre einflussreich. hat auch neues interesse an dem fantasy-genre geweckt.>

Bücher, die die Welt verändert haben  Silent Spring (1962) – Rachel“ carson> . Silent Spring dokumentierte die Gefährdung der Umwelt durch chemische Pestizide. Es gilt als wegweisendes Werk der neuen Umweltbewegung, die sich seit den frühen 1960er Jahren entwickelt hat und dem Schutz der Umwelt Priorität einräumen wollte.

Bücher, die die Welt verändert haben  Zitate des Vorsitzenden Mao (1964) – Mao Zedong Zwischen 1964 und Maos Tod 1976 wurden „Zitate vom Vorsitzenden Mao“ oder das „Little Red Book“ zu einem der am meisten veröffentlichten Bücher der Welt. Es wurde an fast alle Chinesen verteilt und half dabei, den Personenkult von Mao und die Kulturrevolution der 1960er / 70er Jahre zu festigen.

Bücher, die die Welt verändert haben  Harry Potter und Stein der Weisen (1997) – JKRowling.“ eine der gr publikumserlebnisse aller zeiten. dies war das erste buch siebenteiligen harry potter-serie. es ist die meistverkaufte buchserie welt mit einem wiederbelebten interesse am lesen von kindern belohnt wird. hat mehr b aus genre gef>

Zitieren: Pettinger,“ tejvan> . „Bücher, die die Welt verändert haben“, Oxford, UK www.biographyonline.net“ april>

Bücher, die die Welt verändert haben

100″ einflussreichste b die jemals> bei Amazon geschrieben wurden

Verwandte Seiten

Bücher, die die Welt verändert haben  Menschen,“ die welt ver haben> . Berühmte Leute, die den Lauf der Geschichte verändert haben.

Bücher, die die Welt verändert haben  Frauen,“ die welt ver> – Berühmte Frauen, die die Welt veränderten, darunter Sappho, Marie Curie, Königin Victoria und Katharina die Große.

Bücher, die die Welt verändert haben  Ideen,“ die welt ver haben> – Wissenschaftliche, politische, religiöse und technologische Ideen, die die Welt verändern. Einschließlich – Demokratie, Feminismus, Menschenrechte und Relativität.

Bücher, die die Welt verändert haben  Zitate,“ die welt ver> – Inspirierende Zitate, die die Welt von einigen führenden Köpfen der Welt wie Einstein, Buddha, Darwin, Galileo verändert haben.

Bücher, die die Welt verändert haben  Ideen,“ die welt ver haben> – Wissenschaftliche, politische, religiöse und technologische Ideen, die die Welt verändern. Einschließlich – Demokratie, Feminismus, Menschenrechte und Relativität.

Bücher, die die Welt verändert haben  Erfindungen,“ die welt ver haben.> – Vom Aluminium und dem Flugzeug bis zur Pasteurisierung und Penicillin.

Bücher, die die Welt verändert haben

Add comment