Biographien Portal
Guru Nanak Biografie

Guru Nanak Biografie

Guru Nanak (1469 – 1539)
Geburtstag: 14. April

Guru Nanak Biografie  Guru Nanak ist der Gründer des Sikhismus und der erste der Sikh-Gurus. Er wurde in Punjab India (heutiges Pakistan) geboren und gab spirituelle Lehren, die auf der universellen Gottheit der Schöpfung basierten. Er lehrte seine Anhänger, sich auf spirituelle Praktiken zu konzentrieren, die es ihnen ermöglichen würden, ihren Egoismus in Selbstlosigkeit umzuwandeln.

Nanak wurde in Nankana Sahib in der Nähe von Lahore im heutigen Pakistan geboren. Sein Vater war der lokale Steuereintreiber für das Dorf. Es gibt viele Berichte über Nanaks frühes spirituelles Erwachen. Es wurde gesagt, dass er ein frühreifes Kind mit besonderen Einsichten in religiöse Lehren und Philosophie war. Er verbrachte Zeit alleine in der Meditation und war fasziniert von religiösen Ritualen. Seine Familie war Hindu, aber er studierte ausgiebig sowohl Hinduismus als auch Islam. Obwohl er ein tiefes Interesse an der Religion hatte, hatte er auch eine rebellische Haltung und akzeptierte religiöses Dogma nicht immer. Im Alter von elf Jahren sollen beispielsweise Jungen in seinem Alter einen heiligen Kasten tragen. Nanak weigerte sich jedoch, den Faden zu tragen, und argumentierte, dass die Kaste nicht als Mittel zur Beurteilung einer Person verwendet werden sollte. Nanak diskutierte oft mit religiösen Experten über das Wesen Gottes und die wahre religiöse Praxis.

Die meisten biographischen Berichte über Nanaks Leben stammen von den Janamshaki’s und den Vars, die von Bhai Gurdas geschrieben wurden

Die Janamshaki’s wurden von Bhai Mani Singh geschrieben.

Im Jahr 1487 heiratete er im Alter von 18 Jahren Mata Sulakkhani in der Stadt Batala. Sie hatten zwei Söhne Sri Chand und Lakhmi Chand. Zunächst folgte er den Fußstapfen seines Vaters und wurde Buchhalter. Aber sein Herz war nicht in einem weltlichen Leben, und er war mehr daran interessiert, Zeit in Meditation zu verbringen und selbstlos dem Göttlichen in jedem Menschen zu dienen. Seine inneren spirituellen Erfahrungen ermutigten ihn, sich mehr auf sein spirituelles Leben und seine spirituellen Ideale zu konzentrieren.

Nanak stand seiner Schwester Bibi Nanaki nahe, und als sie heiratete, zog der junge Nanak nach Sultanpur.

Nanak wurde auch von einem lokalen Vermieter Rai Bular Bhatti ermutigt, der von den einzigartigen Qualitäten und Gaben des jungen Aspiranten beeindruckt war.

Guru Nanak Biografie  Obwohl es viele Geschichten gibt, die über die göttlichen Möglichkeiten des jungen Nanak berichten, sollen seine wichtigsten Lehren und Verwirklichung mit 30 Jahren um 1499 begonnen haben. Drei Tage lang verschwand Nanak und ließ seine Kleider bei der Bank von ein Bach namens Kali Bein. Als er zurückkehrte, schwieg er eine Weile, bevor er erklärte, er habe eine Vision von Gottes Gericht erhalten und sei zurückgekehrt, um die Menschen zu dieser göttlichen Amrita (Nektar) zu führen.

Nanak lehrte, dass Gott jenseits religiöser Dogmen und äußerer Definition sei. Er sagte, er würde weder der muslimischen noch der hinduistischen Religion folgen, sondern nur Gottes Weg. Er lehrte: „Es gibt keinen Muslim, keinen Hindu“. Dies war aufgrund des damaligen politischen und sozialen Konflikts zwischen Islam und Hinduismus von sozialer Bedeutung. Zu Lebzeiten zog Guru Nanak Anhänger aus Hindu, Muslim und anderen religiösen Traditionen an. Guru Nanak erhielt viele angesehene Besucher, lehnte jedoch immer materielle Geschenke ab und glaubte, dass die Spiritualität frei gegeben werden sollte und nicht von der finanziellen Bezahlung abhängig sein sollte.

„Sogar Könige und Kaiser mit viel Reichtum und großer Herrschaft können sich nicht mit einer Ameise vergleichen, die von der Liebe Gottes erfüllt ist.“

– Guru Nanak, Sri Guru Granth Sahib

Die Grundlage seiner religiösen Lehren war der Glaube an einen universellen Gott, der über die Form hinausging, sich aber in der gesamten Schöpfung in unterschiedlichem Maße manifestierte.

„Es gibt nur einen Gott. Sein Name ist Wahrheit. Er ist der Schöpfer. Er fürchtet niemanden. Er ist ohne Hass. Er stirbt nie. Er ist jenseits des Zyklus von Geburten und Tod. Er ist selbst erleuchtet Freundlichkeit des Wahren Gurus. Er war am Anfang wahr, er war wahr, als das Zeitalter begann und jemals wahr war, jetzt ist er auch wahr. “

– Guru Nanak

Er brachte seinen Anhängern drei grundlegende religiöse Prinzipien bei.

  1. Selbstlosigkeit – mit anderen teilen und denen geben, die weniger Glück haben. Aber auch eine selbstlose Haltung – die Fallstricke von Egoismus, Stolz und Eifersucht vermeiden.
  2. Ein ehrliches Leben verdienen – ohne Betrug, Ausbeutung oder Betrug leben.
  3. Naam Japna – Meditiert über Gottes Namen und wiederholt ein Mantra. Durch die Wiederholung des Namens Gottes lehrte Nanak, dass sich ein Anhänger von selbstsüchtigen Tendenzen befreien und das Glück kultivieren kann. Nanak lehrte jedoch, es sei nicht genug, ein Mantra mechanisch zu wiederholen, sondern mit Selbstlosigkeit und echtem Eifer.

Um die Fallstricke des Ego zu vermeiden, ermutigte Nanak die Nachfolge eines Gurus – einer Person, die den Sucher dazu bringen könnte, die Wahl des Egos zu vermeiden. Indem es den Lehren eines anderen folgt, hilft es, eine geistige Haltung der Hingabe und Disziplin zu entwickeln.

Seine Lehren hatten auch tiefgreifende soziale Implikationen. Er prangerte das im Hinduismus vorherrschende Kastensystem an und lehrte externe Helfer wie Rituale und Priester waren nicht wichtig. Guru Nanak betonte immer das innere geistige Erwachen.

Nach diesem Erwachen / Verwirklichen. Nanak unternahm viele ausgedehnte Reisen rund um den indischen Subkontinent. Dies beinhaltete Besuche in Sri Lanka, Tibet, ganz Indien sowie Bagdad und Mekka.

Er reiste mit seinem muslimischen Gefährten Bhai Mardana – von seinem Heimatdorf aus in alle vier Richtungen; Es wird geschätzt, dass er während seiner Hauptmission zwischen 1500 und 1524 in fünf großen Weltreisen (Udasi) 28.000 km zurückgelegt hat.

Vierte Udasi

Während seiner vierten Odyssee (1518-1521) wollte Guru Nanak muslimische Schreine besuchen. Er nahm ein Boot Richtung Westen nach Jeddah und dann zu Fuß in Richtung Mekka. Er reiste wie üblich mit Bhai Mardana (einem Muslim) und Guru Nanak in einem dunkelblauen Kleid wie die Hajjis. Eine bedeutende Geschichte ist, dass Nanak in Mekka mit den Füßen in Richtung des heiligen Schreins von Kaaba eingeschlafen ist. Das war eine Beleidigung für die Mohammedaner, und einer begann, Nanak zu beschimpfen und zu treten, indem er sagte, er entehe das Haus Gottes.

Guru Nanak antwortete ruhig:

„Bruder, sei nicht böse. Ich bin sehr müde und brauche Ruhe. Ich respektiere das Haus Gottes genauso wie alle anderen. Bitte drehen Sie meine Füße in eine Richtung, in der Gott oder das Haus Gottes nicht ist. “

Der Qazi ergriff Nanaks Füße und drehte ihn herum. Als er jedoch die Augen hob, sah er die Kaaba in Richtung der Füße des Gurus. Wie auch immer er Nanaks Füße drehte, er sah die Kaaba an Nanaks Füßen stehen. Der Qazi war erstaunt über die Heiligkeit von Nanak. Nanak stand auf und sagte:

„Siehst du nicht, dass Gottes Haus in alle Richtungen geht? Ich sage dir, dass er an jedem Ort und in jedem Herzen wohnt. Er ist in deinen Herzen. Er ist auch bei mir. “

Als er seine erste Reise aus seinem Dorf Talwandi antrat, wollten seine Eltern zunächst nicht, dass er ging; Sie hatten das Gefühl, dass ihr Sohn im Alter von ihnen versorgt werden sollte. Nanak hatte jedoch das Gefühl, dass er eine zwingende Mission hatte, Gottes wahre Botschaft an die leidende Menschheit zu vermitteln, und er war der Meinung, dass diese Mission seine persönlichen Familienpflichten überwog.

Seine fünfte und letzte Tour fand zwischen 1523 und 1524 um den Punjab statt. Nach diesem letzten Udasi reiste er weniger und lebte am Ufer des Flusses Ravi. Im Punjab würde der Sikhismus die stärksten Wurzeln schlagen.

1539 ernannte er Bhai Lehna zu seinem Nachfolger und benannte ihn in Guru Angad um – was „Teil von dir“ bedeutet. Dies begann die Tradition der Guru-Linie.

Einen Tag nach der Ernennung seines Nachfolgers starb Nanak am 22. September 1539 im Alter von 70 Jahren in Kartarpur. Nach einer indischen Tradition gab es nach Nanaks Tod Kontroversen mit hinduistischen und muslimischen Anhängern, die Guru Nanak in verschiedenen Formen begraben wollten. Als das Tuch von Nanaks Körper entfernt wurde, wurden Hunderte von Blumen entdeckt. Auf diese Weise konnten beide Gruppen Blumen nehmen und sich Nanak auf ihre eigene Weise merken.

Zitieren: Pettinger,“ tejvan> . „Biografie von Guru Nanak“, Oxford, Großbritannien – www.biographyonline.net“ . ver november letzte aktualisierung am februar>

Die Lehren von Guru Nanak

Guru Nanak Biografie

Der“ erste sikh-spirituelle meister: zeitlose weisheit aus dem leben und den techniken von guru nanak> bei Amazon

verbunden

Guru Nanak Biografie  Ber%C3%BChmte“ religi f und gr> – Schlüsselpersonen, die zur Gründung verschiedener Religionen und spiritueller Bewegungen beigetragen haben.

Guru Nanak Biografie

Ber%C3%BChmte“ indianer> – Eine Liste indischer Männer und Frauen im Laufe der Jahrhunderte. Zu den Kategorien gehören Politiker, Wissenschaftler, Sportler, spirituelle und kulturelle Persönlichkeiten. Inklusive Mahatma Gandhi, Akbar, Swami Vivekananda und Indira Gandhi.

Guru Nanak Biografie  Spirituelle“ figuren> – Berühmte Heilige, Mystiker und religiöse Figuren. Einschließlich Jesus Christus, Buddha, Lord Krishna, St. Teresa von Avila.

Guru Nanak Biografie

Add comment